Clean9

Wir testen das berühmte Reinigungsprogramm. Gesponsort von Manuela Matic, eine Vertreterin von Forever. Hier könnt ihr Clean9 erwerben: *klick hier*

Was ist das?

Clean9 ist ein „Reinigungsprogramm“ und will „Körper und Wohlbefinden in nur 9 Tagen ändern“. „CLEAN9 ist der erste Schritt, um lebenslange Gewohnheiten zu ändern und ein langfristiges Gewichtsmanagement zu verfolgen.“ →Broschüre zum F.I.T.-Programm (Download)

Clean9 ist nicht ketogen! Die Ketose wird während dieser Zeit nicht erhalten bleiben. Aber es ist LowCarb.

Wirkung:
⇒ Giftstoffe und Schlacken durch Umwelt und schlechter Ernährung werden abgebaut
⇒ Unterstützt die Hausstraffung nach einer Gewichtsabnahme
⇒ Löst ggf. Gewichtsblockaden

Zum Programm:
In den ersten beiden Tagen wird auf reguläre Mahlzeiten verzichtet . An den darauffolgenden Tagen gibt es einmal täglich eine kleine Mahlzeit mit ca. 600 kcal. Am letzten Tag gibt es eine weitere Mahlzeit mit ca. 300 kcal.

Snacks: erlaubt ist Gemüse und Obst mit einem niedrigen glykämischen Index (mit nur geringen Auswirkungen auf den Blutzuckerspiegel / LowCarb also…)

Clean9

Die Produkte im Überblick:

Das Aloe Vera Gelclean9-aloe Das Gel enthält reichlich Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Enzyme, Aminosäuren, Ballaststoffe und sekundären Pflanzenstoffe. Es soll das reinste Aloe Vera Gel auf dem Markt sein. Das Gel ist das Wichtigste der ganzen Kur. Am besten pur trinken!

Inhaltsstoffe: Aloe-Vera-Gel (98 %), Fruktose, Säuerungsmittel, Zitronensäure, Antioxidationsmittel: Ascorbinsäure (Vitamin C), natürliches Limonenaroma (0,05 %), Konservierungsstoffe: Kaliumsorbat, Natriumbenzoat, Stabilisator:Xanthan, Antioxidationsmittel: Tocopherol (Vitamin E)

Forever Garcinia Plus (in Softkapseln)
Dieses Nahrungsergänzungsmittel soll helfen, Heißhungerattacken zu vermeiden. Zentraler Bestandteil der Kapseln ist das Garcinia Cambogia Fruchtrinden-Extrakt. Was sich hinter dieser Pflanze verbirgt, könnt ihr hier *klick* nachlesen. Die Pflanze hat eine antibakterielle Wirkung. Es ist jedoch nicht wissenschaftlich bewiesen, das sie beim Abnehmen hilft. Auf jeden Fall verspührte ich während der Kur kein Hungergefühl!

Inhaltsstoffe: Garcinia Fruchtextrakt, Distelöl, Gelatine, Emulgator (Glycerin), Pflanzliches Öl, Wasser, Verdickungsmittel (Bienenwachs), Emulgator (Soja Lecithin), Verdickungsmittel (Johannisbrotkernmehl), Farbstoff (Titanoxid), Chrompicolinat

Forever Therm Pressling (gepresste Pillen)
Diese Ergänzung soll den Energiestoffwechsel ankurbeln. Durch das hohe Kaloriendefizit fährt der “Motor” etwas nach unten. Diese Pillen sorgen dafür, dass der Stoffwechsel nicht ganz so tief fällt und kein Hungerstoffwechsel entsteht. Ich wclean9-pillenürde sagen, dass das Vitamin B5 (Patothensäure) hier die wichtigste Rolle spielt, da ihr solche Fähigkeiten zugesprochen werden. Normalerweise ist bei einer ausgewogenen Ernährung eine zusätzliche Einnahme nicht nötig, da dieses Vitamin in fast jedem Lebensmittel vorkommt. Bei der Kur ist es aber wahrscheinlich goldwert.

Inhaltsstoffe: Stabilisator (mikrokristalline Cellulose), Teestrauchblattextrakt, Guaranasamenextrakt, Kaffeebohnenextrakt, Vitamin C (Ascorbinsäure), Trennmittel (Stearinsäure, vernetzte Natriumcarboxymethylcellulose, Siliciumdioxid), Überzugmittel (Carboxymethylcellulosen, Dextrin, Dextrose, mittelkettige Triglyceride, Trinatriumcitrat), Vitamin B3 (Niacin), Vitamin B5 (d-Calciumpantothenat), Vitamin B6 (Pyridoxinhydrochlorid), Vitamin B2 (Riboflavin), Vitamin B1 (Thiaminhydrochlorid), Vitamin B12 (Cyanocobalamin), Folsäure

Forever Fiber
Das Fiber enthält Ballaststoffe aus Pflanzenfasern. Damit wird die Verdauung unterstützt. Es wird aufgelöst in einem Glas Wasser und getrunken.
Inhaltsstoffe: Akazienfasern, lösliche Maisfasern, lösliches Maisdextrin, Fructooligosaccharid

Forever Ultra Shake Mix (Es gibt ihn in den Varianten Schoko und Vanille)
Lt. Hersteller bestehen beide Shakes aus nicht gentechnisch veränderten Soja-Eiweiß. Der Shake ersetzt wie so üblich eine ganze Mahlzeit und liefert weitere Nährstoffe. Gemischt wird das Pulver mit Wasser oder Milch (sehr süß!)

Inhaltsstoffe: Soy Protein Isolate, High Oleic Safflower Oil Powder, Fructose, Potassium Phosphate, Natural Vanilla Flavor, Fructooligosaccharides, Sodium Phosphate, Guar Gum (E412), Magnesium Oxide, Protease Blend (E1101), Soy Lecithin (E322), Sucralose (E955), Clacium Carbonate, Ascorbic Acid, Ferrous Fumarate, D-Alpha-Tocopheryl Acetate, Niacianamide, Potassium Iodide, Zinc Oxide, Manganese Sulfate Monohydrate, Biotin, D-Calcium Pantothenate, Vitamin A Palmitate, Cupric Sulfate, Brewer’s Yeast, Py- ridoxine Hydrochloride, Thiamin Hydrochloride, Riboflavin, Folic Acid, Sodium Selenite.

Mein Fazit:

Mein Ziel: Hauterscheinung am Bauch verbessern und ggf. straffen (nach 50 kg Gewichtsverlust ist meine Erwartung nicht all zu groß..)

9 Tage Clean9 liegen hinter mir.  Als “Yokebe-Geschädigte” kostet es wirklich Überwindung, Dinge, die dickflüssiger sind als Wasser zu trinken. Vor allem, wenn diese “Dinge” auch noch einen starken Eigengeschmack haben. Bei jedem Glas Aloe Vera Gel kämpfte ich mit meinem Würgreflex. Die ersten Tage waren furchtbar, ich habe wirklich überlegt, die ganze Kur abzubrechen.

Aber unser Sponsor Frau Matic ermutigte mich tag-täglich weiterzumachen. “Je stärker dein Körper zugemüllt ist, umso eckliger schmeckt das Aloe Vera Gel. Das lässt im Verlaufe der Reinigung nach”

Die Schlacken im Körper wehren sich mit aller Kraft gegen die Reinigung. Doch ich war stärker! Also Nase zu und durch!

Mit der Zeit wurde es wirklich besser. Aber lecker wurde es leider nicht 😀 Das Aloe Vera Gel verfeinerte ich mit Milch und ein paar Himbeeren. Das trübt etwas den Eigengeschmack. Das Ganze packte ich in den Mixer und pürierte es kräftigst durch. Dadurch sah der “Aloe Vera Shake” viel apetitlicher aus und das “Würgproblem” lies nach. Das Auge und die Nase speisen eben mit.

Der Vanilleshake schmeckt (leider) wie alle anderen Eiweißshakes. Und davon bin ich wirklich kein Fan (→ “Yokebe-geschädigt”). Mit Milch schmeckt der Shake extrem süß – für meinen Gaumen zu süß. Hier empfehle ich ganz klar ein Mischverhältnis 50:50 mit Wasser und Milch. Mit dem Ziel im Auge und der Tatsache, dass es nur 9 Tage Kur sind, “genoß” ich die Shakes nach dem Motto “Nase zu und durch”. Meine Oma hat immer gesagt, wer schön sein will, muss leiden. 😉

… und im Grunde stimme ich diesem alten Sprichwort vollkommen zu! Ich finde, das Ergebnis kann sich sehen lassen! Meine Problemzone war vor allem der Unterbauch. Evtl. hätte ich dort, anstelle an der Taille, messen sollen, denn ich finde, an dieser Stelle hat sich am meisten verändert – da waren die meisten Schlacken. Aufgrund der kurzen Anwendungsdauer und dem meiner Meinung nach guten Ergebnis, kann man über den Geschmack hinwegsehen. Demnach empfehle ich dieses Produkt weiter.

clean9-erfolg

*Amazon Links sind Affiliate Links