LowCarb Linzer Augen – der Keks fürs ganze Jahr!

Mit diesem Gebäckstück verbinde ich besonders schöne Gedanken. Wie ich noch ganz klein war, hat meine Mama jeden Sonntag Linzer Augen von der Dorf-Bäckerei geholt. Kleine Krümelmonster haben wir leider wohl im Blut, weshalb Kekse bei mir und meinen Familie dem Kuchen oder Torten immer vorgezogen werden. Plätzchen gehören bei uns nicht unbedingt nur an Weihnachten auf die Tafel – und da Linzer Augen im Grunde zu groß für PlätzCHEN sind, ist es eine tolle Alternative zum

cremigen Konkurrenten. Die Kombination aus vanilligen, knusprigen Keksteig und süß-fruchtiger Marmelade machen die LowCarb Linzer Augen zu ein ganz besonderes Geschmackserlebnis – Vanille mit Frucht passt immer.

Na, hast du dir an Weihnachten auch immer die Marmeladenplätzchen aus der Schüssel geangelt? Kann dir keiner verübeln – das sind eben einfach die besten Plätzchen! Und genau deshalb, weil sie so gut sind, mach dir gleich nen Großen! LowCarb Linzer Augen für den besonderen Augenblick, gönn deiner Seele eine Auszeit. LowCarb kann so schön sein!

Es wird noch besser: LowCarb Linzer Augen mit Schokofüllung

Ich liebe Marmelade und ich danke der Industrie dafür, dass es diesen wunderbaren Aufstrich mittlerweile LowCarb gibt! *gibts hier* LowCarb Marmelade passt zu allem … ganz besonders in die LowCarb Linzer Augen. Aber wie das so ist, muss man manche Sachen weiterentwickeln. Mein Hausbäcker hat sich das zu Herzen genommen und hat somit seine Linzer Augen nun auch mich Schokocreme befüllt. Ich kann euch sagen, das war wirklich eine Sünde! Naschkatzen schweben damit auf Wolke7. Und genau aus dieser Erinnerung, hab ich die Variante auch auf LowCarb übersetzt!

Um die Schokosünde umzusetzen, füllst du die LowCarb Linzer Augen einfach mit dieser Füllung:

– 200g Low Carb Schokolade *gibts hier / meine Lieblingsschokolade!*
– 30g Sahne

Die Schokolade schmelzen im Wasserbad. Die Sahne hinzugeben und geschmeidig mit einem Löffelchen rühren. Kurz erkalten lassen, damit die Masse fester wird.

Du wirst es nicht bereuen!

Ich backe die LowCarb Linzer Augen auch gerne auf Vorrat und friere sie, nachdem die Füllung natürlich schön fest wurde, im Anschluss ein. Somit habe ich immer was für den süßen Zahn zu Hause.

LowCarb Linzer Augen – Steirisch wirds´!

LowCarb Linzer Augen

LowCarb Linzer Augen – Steirisch wirds´!

Zubereitung

  1. Alle Zutaten mit den Knethaken vorverrühren. Den Rest mit den Händen kräftig verkneten. Der Linzer Augen Teig soll fest sein, aber nicht bröselig! Die Teigmasse zu einer Kugel formen und mittig auseinander schneiden. Die beiden Hälften in Frischhaltefolie wickeln und für eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Nun den Teig dünn (ca. 3 mm) ausrollen. ACHTUNG! Je nachdem, wie lang er gekühlt wurde, ist er zu beginn sehr schwer auszurollen. Mit einer großen Ausstechform oder einer kleinen Schüssel runde Platte ausschneiden. In jede zweite Platte die typischen Linzer Augen Löcher stechen (ich zweckenfremde da immer ganz gerne meinen Apfelentkerner).
  3. Die Platten bei 180 ° Umluft ca. 7-8 Minuten backen. Erkalten lassen. Durch das kühlen, werden die Linzer Augen Kekse fester. Dann mit der LowCarb Marmelade großzügig bestreichen, zusammendrücken, sodass durch die Löcher die Marmelade steigt und nochmal für 2-3 Minuten in den Ofen geben.
  4. Am besten über Nacht kalt stellen.

Nutrition information

Portionen: Pro Auge
Kalorien pro Portion: 500
Fett pro Portion: 41
Kohlenhydrate pro Portion: 5,1
Proteine pro Portion: 18
https://hungerfreude.com/lowcarb-linzer-augen/

*Amazon Links sind Affiliate Links

Empfohlene Beiträge