Lateinamerikanische Lowcarb-Küche

Für Fans der Süd- und Mittelamerikanischen Küche ist eine ketogenetische Diät erstmal eine große Herausforderung. So ziemlich alle Gerichte enthalten entweder Reis, Mais oder Teigwaren unterschiedlichster Art, die oft auch noch mit kohlenhydratreichen Hülsenfrüchten wie Bohnen gegessen werden.

Beispielsweise in Brasilien gibt es eine Redensart, die besagt, dass ein typisch brasilianisches Gericht “Reis und Bohnen und noch irgendwas” ist. Wer sich etwas mit unserer Keto FAQ auseinandergesetzt hat, der weiß, dass das nicht unbedingt förderlich ist, um unter dem täglichen Kohlenhydrat-Ziel zu bleiben.

Wandert man von Brasilien weiter gen Norden, wird der Anteil von Mais in den nationalen Küchen immer höher. Eines der beliebtesten Gerichte in Venezuela und Kolumbien sind Arepas, denen wir uns heute als Keto-Beilage mal annehmen wollen.

Ketofreundliche Arepa Pfannkuchen

Ursprünglich sind Arepas aus Maismehl hergestellte Fladen, die je nach Region eher groß und flach, oder eher klein und dicker (z.B. in den Andenländern) gebacken oder gegrillt werden. Traditionell werden die dickeren Arepas durchgeschnitten und mit verschiedenstem gefüllt, zum Beispiel Fisch, Steaks, Geflügel oder Gemüse (Avocados!). Dünnere Arepas können wie Brotscheiben eines Sandwiches verwendet werden und ähneln daher ein wenig unseren Pfannkuchen.

Für diese dünneren Arepas gibt es nun eine ketofreundliche Alternative.

Keto Arepas mit Steakfüllung
Keto Arepas mit Steakfüllung

Zutaten

20 Minuten
2 Arepa Sandwiches
420 pro Sandwich

Zubereitung

Vorbereitung
5 Minuten
Kochen
15 Minuten
Fertig in
20 Minuten
  1. Eier und Frischkäse, gemeinsam mit einer Prise Salz, in einem Mixer oder mit einem Stabmixer vermischen. Unseren Stabmixer gibt es auch auf Amazon.
  2. Bratfett in Bratpfanne geben und auf mittlere Hitze erhitzen. Am Besten nehmt ihr eine Antihaft-Pfanne, wie diese hier.
  3. Ein Viertel der Ei-Frischkäse Masse in die Mitte der Pfanne gießen und sich von selbst nach außen verteilen lassen. Dies ist ähnlich wie die Zubereitung klassischer Pfannkuchen.
  4. Je nach Stärke des Ofens, nach ca. 2-3 Minuten mit Hilfe eines Pfannenwenders umdrehen. Am Besten mit dem ersten Arepa ein Gefühl für die benötigte Zeit bekommen und die anderen dann entsprechend länger oder kürzer anbraten.
  5. Den fertigen Arepa auf einen mit Küchenpapier ausgelegten Teller legen, damit das überschüssige Fett abgesaugt wird. Nicht, dass das Fett schlecht wäre, es ist der Konsistenz des Arepas jedoch zuträglich. Auf den Arepa ebenfalls ein Küchenpapier legen, auf den der nächste Arepa gelegt werden kann.
  6. Die restlichen 3 Arepas in der Pfanne entsprechend dem ersten braten und wenden. Wenn nötig, weiteres Bratfett in die Pfanne geben, da die Arepas während des Bratvorgangs immer ein wenig das Bratfettes aufnehmen. Anschließend wieder auf Küchenpapier legen. Am Ende solltet ihr einen kleinen Turm Arepas mit jeweils einer Schicht Küchenpapier vor euch haben.
  7. Im übrigen Fett oder bereits während des Aprepa-Zubereitungsvorgangs in einer zweiten Pfanne euer Stück Fleisch anbraten. Dies könnt ihr nach Geschmack würzen, jedoch zumindest mit etwas Salz und Pfeffer. Für etwas südamerikanisches Flair könnt ihr auch Cayenne-Pfeffer oder Chili hinzufügen, wenn ihr die Schärfe vertragt. Am Besten passt aber geräuchertes Paprikapulver, das dem Ganzen eine ganz besondere Note verleiht.
  8. Arepas wie ein Sandwhich mit dem fertiggebratenen Steak und ein paar Blattspinatblättern oder Rucola belegen. Was weitere Beläge angeht, kann man seiner Fantasie freien lauf lassen!

Nutrition information

Kalorien pro Portion: 420 pro Sandwich
Fett pro Portion: 28 Gramm
Kohlenhydrate pro Portion: 2 Gramm
Proteine pro Portion: 38 Gramm
https://hungerfreude.com/keto-arepas-mit-steakfuellung/

Wenn du Interesse an weiteren ketogenen und low carb Brot-Alternativen hast, schau dir doch mal unsere Wissensseite zu Low Carb Brotersatz an. Dort findest du viele verschiedene Brotersatz-Ideen, von kaufbaren Alternativen, über Backmischungen und Gemüse als Brotersatz.

Keto-Kochstudio Küchenhelfer


Außerdem interessant:

  • Wer auf lateinamerikanische Gerichte steht, sollte auch mal einen Blick auf unseren Keto Moqueca werfen.
  • Die Krone des brasilianischen Lowcarb Essens stellt sicherlich “Picanha” beim landestypischen “Churrasco” (Grillen) dar. Wer diese Grillspezialität mal Zuhause nachmachen möchte, sollte bei den Kollegen von Kohlenhyd-art.de mal vorbeischauen.

Mmhhh…Picanha…

*Amazon Links sind Affiliate Links

Empfohlene Beiträge