Brotersatz – LowCarb Fladenbrot

/Brotersatz – LowCarb Fladenbrot

Warum Brot ungesund ist..

Es gibt verschiedene Gründe, warum Brot ungesund ist. Zunächst einmal ist es voller Kohlenhydrate. Das führt zu einem Anstieg des Blutzuckerspiegels. Und das wiederum führt zu Heißhunger-Attacken, die wie so nicht hätten. Folge: unnötige Kalorien, die uns dick machen. Zu guter Letzt ist es so ziemlich frei von allen anderen nützlichen Nährstoffen, also ißt Du einfach nur leere Kalorien. Unsere Brotersatz Rezepte sind tolle Alternativen, die Dir helfen können ein viel gesünderes Leben zu führen. Das Internet strotzt ja geradezu vor Low Carb Rezepten für Brotersatz – aber unsere das Brote schmecken wenigstens nach Brot!

Brotersatz – heute machen wir eine der beliebtesten Beilagen auf der Welt: Fladenbrot

Egal in welches Rand wir reisen, in den meisten Ländern wird zu vielen Speisen Brot gereicht. Zum Dippen, zum Bestreichen, zum Neutralisieren oder einfach zum Belegen – egal wie, es findet immer seinen Weg auf unseren Speiseplan. Brot hat einen festen Bestandteil in unserem Leben – schon seit Jahrzehnten. Wir Ketarier und LowCarber haben perdu nichts gegen Brot – es sind aber einfach die Zutaten, mit der es hergestellt wird, die uns stören. Deshalb haben wir lange an guten Brotersatz Rezepten gearbeitet. Es war ein langer und auch teurer Weg, bis leckere Brotrezepte entstanden sind. Aber mittlerweile haben wir eine betrachtliche Auswahl für euch geschaffen! Brotersatz in sämtlichen Varianten. Und heute stellen wir euch unser neues LowCarb Fladenbrot vor!

LowCarb Brotersatz Allerlei

Mit uns wird´s definitiv nicht langweilig im Brotkasten! Probier doch mal eines von diesen Brotersatz Rezepten aus – geschmacklich kaum vom echten Brot zu unterscheiden – nur eben gesünder!

LowCarb Fladenbrot – Herrlich kross

Wer einen Panini Grill *diesen hab ich mir gegönnt* hat, kann sich glücklich schätzen.

Dieser kleine “Küchenschatz” ist mir goldwert geworden, seitdem ich auf LowCarb umgestellt habe. Damit lässt sich das LowCarb Fladenbrot herrlich kross zubereiten. Obendrein bekommt unser neuer Brotersatz auch noch stylische Grillstreifen. Im Gegensatz zum Toasten, bekommt der Brotersatz, das Fladenbrot, durch das (in)direkte Grillen ein paar Rostaromen ab. Dadurch schmeckt es gleich nochmal so gut! Das kann man natürlich auch mit unseren anderen Broten machen! z. B. mit LowCarb Non-Kartoffelbrot (Rezept folgt in Kürze!).

Brotersatz – LowCarb Fladenbrot

LowCarb Brotersatz / Fladenbrot

Brotersatz – LowCarb Fladenbrot

Zutaten

180

Zubereitung

  1. Alle trockenen Zutaten gründlich miteinander verrühren. Alle nassen Zutaten (bis auf das Wasser) miteinander verrühren. Die nassen Zutaten zum Mehl geben, Wasser dazu und gründlich kneten. Der Teig klebt etwas.
  2. Mit feuchten Händen die Fladen formen. Am besten so 1,5 Daumen hoch sollten sie sein. Dann mit Sesam bestreuen, evtl. leicht reindrücken.
  3. Für die Optik noch ein ein bieschen origineller ausschaut, pudere ich auch die Fladen VOR dem Backen in Kartoffelfasern. Macht die Kruste außerdem schön knusprig!
  4. Kartoffelfasern wurde die Stärke entzogen. Dadurch ist das "Mehl" voll lowcarb!
  5. Den Brotersatz so lange quellen lassen wie möglich, damit es schön fluffig und luftig wird. Nun den Backofen anwerfen und auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  6. Etwa 40 Minuten backen. Bis eben die Kruste oben schön braun ist.

Nutrition information

Portionen: pro Fladen (von 6)
Kalorien pro Portion: 180
Fett pro Portion: 3,2
Kohlenhydrate pro Portion: 4,5
Proteine pro Portion: 10,2
https://hungerfreude.com/brotersatz-lowcarb-fladenbrot/

Wenn du an noch weiteren Brotalternativen interessiert bist, dann besuche doch unsere Low Carb Brotalternativen und Brotersatz Seite! Dort findest du nicht nur weitere tolle Brotrezepte, sondern auch Alternativen darüber hinaus.

*Amazon Links sind Affiliate Links

Empfohlene Beiträge

3 Comments

  1. Andy Januar 20, 2019 at 9:59 am

    Hi,
    das Brot gab es letztes Wochenende zu unserem orientalischen Abend.

    Für das erste mal LowCarb-Brot backen ist mir das von der Konsistenz her super gelungen. Und das, obwohl ich nur drei Eier ( ich mag Eier nicht so sehr, gibt es da evtl einen Ersatz) verwendet hatte.

    Was mich am Ende einzig störte: das Brot war ziemlich bitter. Was wohl am Sesammehl generell liegt?!

    Mein Sesammehl ist aus gerösteten Sesam. Habe viel gelesen und es heißt, dass der Sesam seine Bitterkeit durch das Rösten verliert.

    Gibt es da eine Idee, was ich falsch gemacht haben könnte?

  2. Andi Januar 21, 2019 at 4:42 pm

    Hallo,

    ich habe mir am Wochenende das Brot gebacken. Es ist von der Konsistenz gut gelungen, obwohl ich nur drei Eier ( ich mag Ei nicht besonders, gibt es da evtl einen Ersatz) verwendet habe.

    Was mir persönlich gar nicht passte, war der Geschmack.

    Das Brot war sehr bitter. Ich las, dass man bei der Verwendung von Sesam diesen immer rösten sollte, da damit die Bitterkeit verfliegt.
    Auf der Packung meines Sesammehls steht geschrieben, dass dieses Mehl aus gerösteten Sesam erzeugt wurde.

    Weiß jemand, was ich falsch gemacht haben könnte?

    Danke
    Andi

  3. Matthias & Ryu Januar 29, 2019 at 7:19 pm

    Hi Andy,
    für Eiersatz empfehle ich dir etwas mehr Quark und etwas mehr Wasser zu nehmen. Aber Vorsicht, Eier sollten schon hinein.
    Zur Bitterkeit kann ich dir sagen, dass es auf den Geschmack der einzelnen Person ankommt. Probiere einen weiteren TL Essig aus und probiere eine andere Balance zwischen den Mehlen aus 🙂
    LG

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.